Thiele und Cudinovic im Halbfinale

by Mario

Ringen / Erik Thiele und Gennadij Cudinovic stehen bei der Olympiaqualifikation (Europa) in Budapest (HUN) im Halbfinale


Budapest – In greifbare Nähe ist für die beiden Freistilringer Erik Thiele (97 kg)  und Gennadij Cudinovic (125 kg) das Olympiaticket gerückt. 


Am ersten Wettkampftag der Olympiaqualifikation für Europa, die vom 18. bis 21. März in Budapest (HUN) ausgetragen wird, setzte sich Erik Thiele im Auftaktduell gegen Timofei Xenidis (GRE) mit 11:1 durch. Den Schlusspunkt des Duells setzte der 24-jährige Halbschwergewichtler vom KAV Mansfelder Land mit einem sehenswerten Wurf, der ihm vier Punkte und den vorzeitigen Sieg einbrachte. Weitaus schwerer wurde es im Viertelfinale, wo Thiele dem Polen Radoslaw Baran gegenüberstand, den er nach ausgeglichenem Duell mit 2:1 Punkten bezwingen konnte.Damit ist Erik Thiele nur einen Kampf zur Fahrkarte nach Tokio entfernt, für die Olympiaqualifikation  ist jedoch am Abend ein Sieg über Suleyman Karadeniz (TUR) im Halbfinalduell vonnöten. 


Ebenfalls im Halbfinale steht Schwergewichtler Gennadij Cudinovic, der mit souveränen Leistungen zunächst den Spanier Jose Cuba Vazquez noch in Runde eins mit 12:1 Punkten bezwang, im Viertelfinale mit einem 5:0-Erfolg den Albaner Paris Karebi aus dem Rennen warf und damit die Türe zum Halbfinale aufstieß. Dort steht Gennadij Cudinovic am Abend dem Aserbaischaner Jamaladdin Magomedov im Kampf um das Olympiaticket gegenüber. 
Ausgeschieden sind hingegen der erst 21-jährige Niklas Stechele (57 kg), der gegen den stark auftrumpfenden Islam Bazarganov (AZE) mit 0:5 Punkten das Nachsehen hatte, sowie Ahmed Dudarov (86 kg), der seinen Auftaktkampf gegen Akhmed Makamaev (BUL) mit 1:8 Punkten verlor. 

Ausgeschieden sind hingegen der erst 21-jährige Niklas Stechele (57 kg), der gegen den stark auftrumpfenden Islam Bazarganov (AZE) mit 0:5 Punkten das Nachsehen hatte, sowie Ahmed Dudarov (86 kg), der seinen Auftaktkampf gegen Akhmed Makamaev (BUL) mit 1:8 Punkten verlor. Auch für Alexander Semisorow (65 kg) war nach dem ersten Kampf Schluss, der Ringer vom RV Rümmingen unterlag dem Slowenen David Habat mit 4:8 Zählern.

Beim Qualifikationsturnier (Europa) in Budapest (HUN) erhalten nur die beiden Finalisten ein Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio. Die letzte Möglichkeit, eine Fahrkarte in die japanische Hauptstadt zu erkämpfen gibt es beim ‚Last-Change-Turnier‘ (Welt) vom 6. bis 9. Mai in Sofia (BUL).

Foto: Kadir Caliskan

Autor: Jörg Richter

Schreibe einen Kommentar

menu