U23 EM Tag 2

by Mario

Ringen / Europameisterschaften der Altersklasse U-23, vom 17. bis 23. Mai 2021 in Skopje (MKD) - 2. Kampftag

Skopje - Am zweiten Kampftag der U-23-Europameisterschaften, die derzeit in Skopje (MKD) ausgetragen werden, stürmten die beiden deutschen Freistilringer Lars Schäfle (86 kg) und Nico Megerle (61 kg) bis ins Halbfinale, wurden dort jedoch gestoppt und stehen am morgigen Mittwoch im Kampf um Bronze. Mit Lucas Kahnt (74 kg) steht ein weiterer Ringer aus der Riege von Bundestrainer Jürgen Scheibe in der Hoffnungsrunde, Sebastian Schmidt (92 kg) schied nach Sieg und Niederlage aus dem Titelrennen aus.

Beat Schaible (79 kg) rückte nach einer Niederlage vom Vortag gegen den späteren Europameister Ramadan Sari (TUR) in die Hoffnungsrunde, wo er am Dienstagmittag gegen Arman Avagyan (ARM) eine knappe 1:2-Niederlage quittieren musste und damit endgültig aus dem Turniergeschehen ausschied. Eine starke Vorrunde bot Lars Schäfle, der mit klaren Siegen über Benjamin Greil (AUT) und Ivar Samusonoks (LAT) ins Halbfinale einzog. Dort stürmte er 6 Minuten gegen Orkhan Abasov (AZE) an. Der Aserbaidschaner konterte geschickt, baute aber zum Kampfende immer weiter ab, sodass Schäfle noch bis auf 7:8 herankam, doch eine Ergebniswende gelang dem DRB-Ringer nicht mehr. Der Schlussgong war die Erlösung für den sichtlich angeschlagenen Abasov. Damit steht Lars Schäfle am Mittwochabend im Kampf um Bronze, ebenso wie Nico Megerle, der sich ebenfalls mit einer bärenstarken Leistung bis ins Halbfinale kämpfte. 

In der Qualifikation setzte sich Megerle gegen Arben Abazi mit 10:0 Punkten durch, doch dann setzte der DRB-Starter gegen den russischen Ringer Muslim Mekhtikhanov mit einem 11:0-Abbruchsieg durch technische Überlegenheit ein dickes Ausrufezeichen. Im Halbfinale beendete Taimuraz Vanishvili (GEO) den Sturmlauf des jungen, deutschen Ringers. Zweimal brachte der Georgier Megerle im ersten Durchgang des Kampfes in die Unterlage und ging mit 4:0 in Führung, ein Vorsprung den er gegen den anstürmenden DRB-Ringer bis zum Kampfende verteidigte. Nico Megerle wartet am morgigen Mittwoch auf den Sieger der Hoffnungsrunde, der zwischen Ruhan Rasim (BUL) und Leomit Colesnic (MDA) ausgekämpft wird.

Lucas Kahnt (74kg) traf in der Qualifikation gleich auch Chermen Valiev (RUS), gegen den der DRB-Ringer  beim 1:11 chancenlos war. Valiev rückte bis ins Finale vor und so kann auch der deutsche Weltergewichtler am morgigen Mittwoch in der Hoffnungsrunde neu ins Kampfgeschehen eingreifen, wo er auf Ashraf Ashirov (AZE) treffen wird. 

Sieg und Niederlage gab es für Sebastian Schmidt (92 kg), der zunächst gegen Auron Syla (KOS) einen vorzeitigen 10:0-Überlegenheitserfolg einfuhr, dann aber an Miriani Maisuradze (GEO) mit 0:3 Punkten scheiterte. Da der Georgier das Finale verfehlte, konnte Schmidt auch nicht mehr über die Hoffnungsrunde weiterkämpfen und schied aus dem EM-Geschehen aus.

Neben den Hoffnungsrunden und Finale der Freistilringer, stehen am Mittwoch auch die ersten Qualifikationsrunden bis hin zu den Halbfinalbegegnungen der jungen Damen an: Lisa Ersel (50 kg) trifft in ihrem Auftaktkampf auf Anna Pollakova (SVK), während Anne Nürnberger (59 kg) die Türkin Elvira Kamaloglu aus dem Lostopf zog. 

Autor: Jörg Richter

Foto: Kadir Caliskan

Schreibe einen Kommentar

menu